Drupal & Content Management Systeme (CMS)

Der Markt der Content Management Systeme (CMS) ist groß und fast unüberschaubar. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile. Nachdem wir seit über 10 Jahren mit unterschiedlichen CMS-Systemen gearbeitet haben, hat unseres Erachtens Drupal die meisten Vor- und die wenigsten Nachteile. 

Drupal 9 Logo - Webentwicklung in Berlin

Warum Drupal? 

Drupal ist ein Open-Source-CMS, welches im Jahr 2000 veröffentlicht wurde und mittlerweile in der Version 9 zur Verfügung steht. Drupal wird von einer sehr regen und professionellen Community von tausenden Contributern gepflegt und weiterentwickelt.

Eine Besonderheit der Drupal-Community ist die Offenheit und der Glaube an "Open Source". Alle der zehntausenden Module auf drupal.org stehen kostenlos mit einsehbaren Quellcode zur Verfügung und können nach Belieben verwendet und verändert werden. Dennoch gibt es strenge Vorgaben an die Veröffentlichung eines contributed Moduls, wodurch der Professionalitätsgrad sehr hoch ist. 

Drupal—Es ist sehr gut. Drupal—Es ist sehr gut. Drupal—Es ist sehr gut.

Vor- und Nachteile von Drupal

Jedes Content Management System hat seine eigenen Stärken. Im folgenden soll kurz erläutert werden, warum wir uns bei der Mehrzahl der Projekte für Drupal entscheiden.

Wie sieht es mit fertigen Baukastensystemen wie Wix, Jimdo oder Strato aus?

Auch fertige Baukastensysteme können schick sein und gut funktionieren, haben aber zwei entscheidende Nachteile:

  1. Es fehlt an Individualität: jedes Template wird in den Systemen tausendfach verwendet und so sind tausende Kopien der eigenen Website im Netz zu finden.
  2. Anpassungen sind schwierig bis unmöglich: wenn der Slider im Kopfbereich sanft überblenden soll, statt seitlich zu sliden, lässt sich das in einem vollwertigen CMS frei konfigurieren. In gekapselten Systemen ist man daran gebunden, was das System erlaubt.
  3. Nach aktueller Rechtslage und der DSGVO können viele Anbieter nicht rechtssicher verwendet werden, da deren Server in den USA liegen (Wix, Squarespace, GoDaddy und andere).

Überblick und Vergleich mit anderen Systemen:

Sicherheit

Einer der wichtigsten Aspekte für den langfristigen und erfolgreichen Betrieb einer Website ist die Sicherheit. Was nützt die beste Website, wenn diese nach drei Monaten statt veganer Rezepte Viagra und Penisverlängerungen offeriert? Drupal hat ein durchdachtes Sicherheitskonzept und erkannte Sicherheitslücken (die es in jedem dynamischen System gibt) werden sehr zeitnah und effektiv geschlossen.

Modularität und Flexibilität

Drupal lässt sich äußerst flexibel skalieren und so unterschiedliche Anforderungen anpassen. Die Web-Visitenkarte eines Personal Trainers benötigt kein ausgefeiltes Rollen- und Rechte-Management. Dafür benötigt die Gaming-Plattform umfangreiche User-Accounts mit vielen Interaktions-Möglichkeiten und das Shop-System umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten, Preis-Berechnungen und eine Rechnungs-Erstellung. Mit Drupal können genau die Funktionen aktiviert werden, die auch benötigt werden. So wird die Bedienung für die Besucher und die Redakteure einfacher und übersichtlicher und die Website performanter, da kein "Overhead" geladen werden muss.

Bedienungsfreundlichkeit

Wordpress bietet "Out-of-the-box" wahrscheinlich die schönste Oberfläche für Redakteure - haklig wird es jedoch, wenn Zusatz-Plugins verwendet werden, die mitunter ein komplett andere Oberfläche haben und sich nicht harmonisch einfügen.
In Drupal werden nur die Funktionen angezeigt, die der Redakteur benötigt und alle Drupal-Funktionen fügen sich in die übersichtliche Benutzeroberfläche ein, so dass sich die Bedienung intuitiv und leicht erlernen lässt und Fehl-Bedienungen schon bei der Eingabe verhindert werden.

Mehrsprachigkeit

Alle Elemente in Drupal sind Entitäten, die sich bereits mit dem Core-System übersetzen lassen. So erfordert die Mehrsprachigkeit in Drupal weder ein kostenpflichtiges Plugin (Wordpress), noch eine komplizierte und fehleranfällige Konfiguration in Script-Dateien (TYPO3/TypoScript), sondern die Mehrsprachigkeit ist Teil des CMSs und passgenau in die Oberfläche integriert.

Performance

Drupal bietet umfangreiche Caching-Mechanismen, die statische Kopien von dynamischen Seiten erstellen und zwischenspeichern. Beim Aufruf einer Seite wird diese also nicht erst "on-the-fly" aus der Datenbank erstellt, sondern sofort die fertige Seite als statische Kopie ausgeliefert. Das beschleunigt die Ladezeiten und sorgt für ein positiveres Erlebnis für den Besucher der Website.

Geräte-Kompatibilität

Durch die leistungsfähige Templating-Engine und die Einbindung weiterer Open-Source-Bibliotheken wie Bootstrap bietet Drupal eine flexible und angepasste Darstellung auf allen Endgeräten. So ist nicht nur die Darstellung der Website für den Besucher vom Smartphone bis zum 4K-Display perfekt, auch für Redakteure ist die Arbeit mit dem CMS und das Bearbeiten von Inhalten auf allen Geräten komfortabel möglich.

Drupal Website von leanlabs

Drupal und leanlabs

Drupal ist seit über 10 Jahren unser favorisiertes CMS und im täglichen Praxiseinsatz. So kennen wir alle kleinen Stellschrauben, die aus einer guten Drupal-Website ein rundum gelungenes Erlebnis machen.

Wir arbeiten strikt nach Drupal-Coding-Standards und verzichten auf Closed-Source in unseren Projekten, so dass jede von leanlabs erstellte Website lange Zeit laufen wird und auch von anderen Entwicklern oder Agenturen gepflegt werden könnte. Gerne übernehmen wir aber natürlich die langfristige Wartung Ihrer Website und halten Ihr System allzeit Up-to-date und sicher.

Wenn Sie noch Fragen zu Drupal haben oder wir Sie von Drupal überzeugen konnten:

Kontaktieren Sie uns!